Rücklauffiltration

Für die reibungslose Funktion von Hydrauliksystemen unter Tage ist es entscheidend, dass das Medium nicht nur an einer Stelle filtriert wird, sondern dass es innerhalb des gesamten Kreislaufs kontinuierlich sauber gehalten wird. Neben der Hochdruckfiltration stellen deshalb die Rücklauffilter, die das von der Arbeitsmaschine ablaufende Hydraulikmedium reinigen, wichtige Bestandteile des Kreislaufs dar. Die Rücklauffiltration wird oft zweistufig betrieben mit Filtersystemen, die individuelle an die jeweilige Anwendung angepasst sind. Ein sparsamer und effektiver Vorfilter hält den größten Teil der Verunreinigungen zurück. In einer zweiten Stufe sorgen unsere Long-Life-Elemente für die Erhaltung der erforderlichen Reinheitsklasse.

 

HFA / HFC Filtration

Im Bergbau wie in vielen Bereichen der Schwerindustrie, in denen in der Umgebung von Arbeitsmaschinen hohe Temperaturen herrschen, ist die Verwendung schwerentflammbarer Hydraulikflüssigkeiten obligatorisch. Bei den im Bergbau verwendeten Flüssigkeiten unterscheidet man zwischen hochwasserhaltigen Flüssigkeiten vom Typ HFA (80 – 95% Wasser, Mineralöl oder synthetisches Öl) und HFC-Flüssigkeiten (20 bzw. 50% Wasser, Glycol). Die Funktionsfähigkeit der Hydraulikflüssigkeiten setzt ein stabiles Verhältnis zwischen Wasser und organischer Phase voraus. Unsere Filtermedien werden deshalb exakt an die verwendeten Hydraulikmedien angepasst. Eine Separierung der Schmierstoffe vom Wasser wird somit ausgeschlossen.

Tank-Filtration

Neben der Hochdruck- und der Rücklauffiltration sorgen Nebenstromfilter an den Tanks für Hydrauliköle und fertige Hydraulikemulsion dafür, dass die Flüssigkeiten im Tank immer sauber und in Bewegung bleiben. Ebenso werden die beteiligten Medien Wasser und Hydrauliköl vor dem Eintritt in die Emulsions-Mischanlage filtriert.