Katalysatorrückgewinnung

Viele chemische Reaktionen finden in Gegenwart eines Feststoffkatalysators statt. Häufig werden Katalysatoren auf Edelmetallbasis (z.B: Platin) oder Zinkkomplexe in Pulverform eingesetzt. Die Katalysatoren sind oft hochspezialisiert und deshalb sehr teuer. Die Filtration im Cross-Flow-Modus erlaubt ihre kontinuierliche Rückgewinnung aus dem Reaktionsgemisch und anschließende Rückführung in den Prozess und bedeutet so eine langfristige Kosteneinsparung.  Auch hier bestechen Filterelemente aus Edelstählen oder Sonderlegierungen durch weitreichende chemische Beständigkeit. Typische Beispiele für ihren Einsatz zur Katalysatorrückgewinnung sind die Herstellung von Polyurethanen über die Zwischenprodukte Toluoldiamin (TDA) und Toluoldiisocyanat (TDI) oder andere Prozesse der Olefinchemie.

Passende Produkte