Seebach übernimmt Brückner-Anteile an Joint Venture in Indien

Mit Wirkung zum 10. Feb. 2015 hat die Seebach GmbH gemeinsam mit ihrem indischen Geschäftsführer die Anteile der Brückner Holding GesmbH am gemeinsamen Joint Venture Brueckner Seebach Filter Solutions India Pvt. Ltd. übernommen. Das Joint Venture mit Produktionsstandort in Shirwal, Maharashtra, war 2009 gegründet worden, um Betreibern von Brückner-Folienstreckanlagen in Asien, aber auch anderen Polymerverarbeitern, speziell in Indien, qualitativ hochwertige Filterlösungen anbieten zu können.
Da Seebach künftig Wachstum in anderen Anwendungsfeldern auch außerhalb des Polymer-Bereiches anstrebt, Brückner sich aber auf seine Kernaktivitäten in der Folien-Strecktechnologie konzentrieren möchte, sind beide Seiten übereingekommen, das Joint Venture zu beenden.

Siegfried Mischitz und Dr. Thomas Grimm-Bosbach, beide Geschäftsführer der Seebach GmbH:

„Wir freuen uns, nun auch über den Polymerbereich hinaus nachhaltig am eigenen Wachstumspfad arbeiten zu können. Für Seebach wird Indien – noch stärker als bisher – ein strategischer Produktions- und Beschaffungsstandort sein und wir werden weiter in die nachhaltige Entwicklung investieren. Gemeinsam mit unserem indischen Geschäftsführer, Herrn Amlekar, werden wir das Produktportfolio und die Fertigungsmöglichkeiten erweitern und in unseren anderen Anwendungsfeldern z.B. im Untertagebergbau oder im Bereich der Öl- und Gasförderung stärker aktiv werden.“

Das Unternehmen wird in Zukunft den Namen Seebach Filter Solutions India Pvt. Ltd. tragen.

Seebach ist ein führendes, mittelständisches Unternehmen, das aktiv in der Herstellung von individuellen und hochqualitativen Filterlösungen für kritische Applikationen für die chemische und die Prozessindustrie ist. Das Unternehmen vereint herausragende Produktqualität mit kurzen Entwicklungszeiten für Neuprodukte, Flexibilität im Hinblick auf Sonderlösungen, ständige Qualitätsverbesserung und -kontrolle sowie kontinuierliche Innovationen. Das Herz des Unternehmens sind die rund 120 Mitarbeiter, die an verschiedenen Standorten weltweit angesiedelt sind.